.

.

Mittwoch, 9. März 2016

Tipps: schöne Haut Teil 2: Pflege

Heute gibt es den 2. Teil der Tipps für schöne Haut. Dieses Mal geht es um die richtige Pflege.

1) Hauttyp?!? - Besonders wichtig ist, dass ihr wisst welchen Hauttyp ihr überhaupt habt, denn nur dann helfen die Pflegeprodukte optimal. Wenn ihr euren Hauttyp nicht kennt, könnt ihr ihn unter anderem beim Hautarzt oder bei einer Kosmetikerin feststellen lassen.

2)Verwendet natürliche Produkte! -Je natürlicher die Produkte, umso besser. Der Körper nimmt über die Haut auch die schädlichen/ungesunden Inhaltsstoffe der Produkte auf. Bei Lush, in der Apotheke und auch bei dm gibt es Naturkosmetiksachen und teilweise kann man z.B. Gesichtsmasken auch ganz einfach selber machen.

3) Immer gleich? - Im Winter braucht die Haut eventuell mehr Pflege als im Sommer oder anderes herum, das hängt ganz von eurer Haut ab. Wichtig ist, dass ihr immer wieder schaut, wie die Haut auf Temperaturveränderungen oder sonstiges reagiert, damit ihr sie optimal pflegen könnt. 

4) Auch mal ohne Make-up! -Tragt ihr jeden Tag Gesichtsmake-up, dann solltet ihr eurer Haut mindestens an einem Tag der Woche Ruhe gönnen und nichts auftragen. Die Haut kann bei zu viel Make-up nicht mehr richtig atmen und es entstehen schneller Pickel und Unreinheiten.

5) Extra Handtuch! -Das Gesicht nach dem Waschen immer mit einem extra Handtuch abtrocknen, da an dem normalen Handtuch für die Hände in der Regel viel mehr Bakterien sind. Ich benutze immer ein sehr weiches Handtuch und tupfe mein Gesicht damit vorsichtig ab. So wird die Haut nicht zu sehr gereizt und es werden Rötungen vermieden.

Kommentare:

  1. Sehr toller Post mit richtig hilfreichen Tipps!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  2. Grade bei Punkt zwei muss ich dir mehr als widersprechen. Nur weil etwas natürlich ist, heißt es noch lange nicht, dass es ein Segeb für die Haut ist. Nebenbei, Lush wird durch vermeintliches Greenwashing als Naturkosmetik wahrgenommen, ist es aber keinesfalls. Echte Naturkosmetik trägt entsprechende Zertifikate und Siegel. Außerdem enthält ein großer Teil von NK ätherische Öle, welche Allergene sind und die Haut irritieren, schlechten Alkohol, der Zellsterben fördert und viele Duftstoffe, die ähnlich wie ätherische Öle die Haut sensibilisieren und Allergien auslösen können. Es heißt also nicht, dass NK zwangsläufig besser als herkömmliche Kosmetik ist. Sie hinkt in Sachen INCIs oft noch weit hinterher.
    Ein viel wichtigerer Faktor zur schöneren Haut sind reizarm formulierte Produkte und täglicher Sonnenschutz. Besser kann man Hautkrankheiten nicht vorbeugen. Aber auch hier muss auf jeden Fall wieder auf die Inhaltsstoffe geachtet werden.
    Ich empfehle dir, dich in das Thema etwas einzulesen, wenn dich das nicht stört verlinkte ich dir hier noch ein paar lesenswerte Skincareblogs von Leuten, die richtig viel Ahnung haben: http://agata.de , http://skinci.de , http://incipedia.de , http://hannihunter.com , http://skincareinspirations.com

    Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen Licht ins Dunkel bringen konnte.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen