.

.

Donnerstag, 31. März 2016

Filmvorstellung: Alles steht Kopf

Darum geht's: 
Die elfjährige Riley wird plötzlich aus ihrem bisherigen Leben im mittleren Westen gerissen, als ihr Vater einen neuen Job annimmt. Die Familie zieht nach San Francisco und die Gefühle im Kontrollzentrum von Rileys Verstand haben mächtig zu tun: Freude versucht, das Positive zu sehen, doch AngstWut, Ekel und Traurigkeit bekommen immer mehr die Überhand. 
Die Gefühle sind sich nicht einig darüber, wie sie das Mädchen am besten durch den veränderten Alltag navigieren. Als sich Freude und Traurigkeit dann auch noch verlaufen, müssen sie schnell ins Kontrollzentrum zurückfinden, sonst könnte Riley eine große Dummheit begehen. 
Bald treffen die beiden verirrten Gefühle Rileys imaginären Freund Bing Bong und der hat noch eine Ladung guter Laune im Gepäck. Aber der Weg durch Träume und Gedanken zurück in die Zentrale ist lang und voller Hindernisse...

Meine Meinung:
Der Film hat mich schon angesprochen, als ich den Trailer das erste Mal gesehen habe. Die Idee dahinter hat mir gefallen und ich war gespannt, wie es im Film rüberkommt. Leider muss ich zugeben, dass ich schon ein bisschen von dem Film enttäuscht war. Man hat hauptsächlich Rileys Kommandozentrale mit den unterschiedlichen Charakteren gesehen. Ab und zu nur die von anderen Personen, ich hätte mir echt mehr davon gewünscht. 

Allgemein merkt man, dass der Film eher auf Kinder zugeschnitten ist. Er ist leicht verständlich und nicht sonderlich anspruchsvoll. Dennoch finde ich ihn recht sehenswert, für alle die Zeichentrickfilme mögen und einen Film zum schmunzeln und entspannen suchen.

  von 5 Herzen! 

Mittwoch, 30. März 2016

Das esse ich #2

So oder so ähnlich esse ich an einem normalen Tag. Ich ernähre mich rein pflanzlich und versuche so viele vollwertige Lebensmittel wie möglich zu essen. 

Zum Frühstück gab es eine große Ananas und danach noch 4 Bananen. Ich liebe es morgens nur Obst zu essen, da es einen richtig wach macht und gleich Glukose für mein Gehirn, das im Moment einen Lernmarathon mitmachen muss, verfügbar macht. Außerdem habe ich das Gefühl, dass mein Körper das Obst super verdauen und verwerten kann.

Mittags gab es Haferflocken, die ich einfach mit heißen Wasser verrührt habe, bis sie die richtige Konsistenz hatten. Dazu gab es einen Apfel, Himbeeren und Weintrauben. Die Portion sieht auf dem Bild kleiner aus als sie wirklich war. Ich esse immer so viel, bis ich auch wirklich satt bin, so entsteht später kein Heißhunger auf ungesunde Sachen.

Gegen Abend habe ich mir Kartoffeln, Möhren und Champions im Ofen gemacht. Zusätzlich habe ich noch eine Tomate aufgeschnitten und einen Topf Erbsen gekocht. Ich habe 3 solcher Portionen gegessen. Später am Abend habe ich dann noch die übrig gebliebenen Kartoffeln und Erbsen mit Ketshup gegessen.

Dienstag, 29. März 2016

Wochendekorationen Filofax // März

So sahen meine Wochendekoration im März aus :)
Diese ist meine bisher bunteste Woche. Sie gefällt mir ganz gut, aber immer würde ich so nicht dekorieren.

Mal wieder ein sehr pinke Woche, die ich ganz süß finde. Die kleinen Tierchen habe ich auf Pinterest gefunden und einfach ausgedruckt.

In dieser Woche habe ich das Thema Unterwasser und Fische gewählt. Es ist mal etwas anderes finde ich. Bitte ignoriert die ranzigen oberen Ecken, da ist mir leider mein Smoothie rauf gekippt. :/

Meine Osterwoche. Das gelb ist etwas ungewohnt, aber es gefällt mir, dass es so schön hell und knallig ist. 

Montag, 28. März 2016

Review: Himbeer-Vanille Maske von Balea

Die Himbeer-Vanille Maske von Balea gibt es bei dm für 45ct

Anwendung: Die Maske wird großzügig auf das gereinigte Gesicht aufgetragen und sollte dann ca. 15 Minuten einwirken. Die Packung ist in der Mitte getrennt, so dass es für 2 Anwendungen reicht. Ich habe immer etwas weniger verwendet, weil sonst nicht alles eingezogen ist und es hat dann sogar für 4 Anwendungen gereicht.

Konsistenz: Sehr cremig und etwas fester, da die Maske sehr reichhaltig ist. Trotzdem lässt sie sich sehr einfach auf dem Gesicht verteilen.

Geruch: Im ersten Moment riecht es sehr stark und etwas künstlich nach Himbeeren, aber nach kurzer Zeit riecht es angenehmer. 

Ergebnis: Meine Haut hat sich nach der Anwendung sehr weich und gepflegt angefühlt. Auch die Stellen, an denen meine Haut immer trocken war, waren danach wieder gut mit Feuchtigkeit versorgt.

Fazit: Eine gute Maske, die ich auch schon einige Male nachgekauft habe, da ich noch keine bessere gefunden habe. Besonders bei trockener Haut hilft sie sehr gut und lässt sie Haut wieder glänzen. Bei sehr fettiger Haut würde ich die Maske eher nicht empfehlen, da sie wirklich reichhaltig ist. 

 von 5 Herzen! 

Sonntag, 27. März 2016

deluxe pink

Ein toller Lippenstift von Astor, den ich euch unbedingt noch einmal zeigen wollte. Er lässt sich einfach auftragen und ist angenehm auf den Lippen. 


133 Deluxe Pink - Astor 

Möchtet ihr noch ein Tragebild von dem Lippenstift sehen? :)

Samstag, 26. März 2016

So mache ich Sushi!

Heute zeige ich euch wie ich Sushi zubereite :)
Früher dachte ich immer, dass es super schwer ist, aber mit etwas Übung und Geduld klappt es mittlerweile ganz gut.

Achtet darauf, dass es extra Sushi-Reis ist, denn sonst klebt er nicht so gut und hat nicht die typische Konsistenz. Den Reis koche ich nach der Anleitung auf der Verpackung und lasse ihn dann abkühlen.

Wenn der Reis abgekühlt ist, fülle ich ihn in eine Schüssel um und gebe etwas 3 Esslöffel Reisessig hinzu. Je nach dem wie säuerlich ihr den Reis mögt, könnt ihr mehr oder weniger Reisessig verwenden. 

Nori-Blätter findet ihr in den meisten größeren Supermärkten. Meistens halbiere ich die Platten noch, dabei die Rollen nicht ganz so dick werden.

So sieht dann meine Arbeitsfläche aus. Für die Füllung habe ich Gurke und Avocado aufgeschnitten. Außerdem habe ich noch eine kleine Schüssel bereit gestellt, damit der Reis nicht so sehr an den Fingern klebt, wenn man ihn verteil. Die Bambusmatte zum Rollen, ist eigentlich ein Tischset von Ikea, aber es funktioniert damit echt gut. 

Den Reis verteile ich gleichmäßig auf der rauen Seite der Seetangplatte. Achtet darauf, dass ihr die Reisschicht und auch die Füllung nicht zu dick macht, denn sonst hält die Rolle nicht zusammen. Ich feuchte die Enden der Platte, die noch frei sind, immer etwas an, damit es besser zusammenhält.

Die Rollen sehen dann in etwa so aus. Ich muss zugeben, dass das Zusammenrollen echt schwerer ist, als man denkt, aber irgendwann hat man raus wie es am besten klappt. Mit einem scharfen angefeuchteten Messer lassen sich die einzelnen Stückchen sehr gut abschneiden. 

Natürlich darf die Soja-Sauce nicht fehlen. :)

Habt ihr schon einmal Sushi selber gemacht? 

Freitag, 25. März 2016

Review: Seidenglanz Shampoo von Balea

Das Seidenglanz Shampoo Frangipani+Perle für glanzloses und stumpfes Haar gibt es für 55ct bei dm. Es ist von der dm Eigenmarke Balea und ist vegan+tierversuchsfrei.

Anwendung: Man verwendet es wie jedes normale Shampoo. Ich wasche mir 1-2 Mal in der Woche die Haare und habe es immer verwendet.

Konsistenz: Das Shampoo ist nicht zu flüssig und es lässt sich sehr leicht auf den Haaren verteilen. Von der Menge her habe ich etwas mehr verwendet, als ich es normalerweise machen würde, da ich das Gefühl hatte, dass es sonst nichts bringt. 

Geruch: Mir hat der Geruch sehr gut gefallen, aber ich könnte mir vorstellen, dass er für einige vielleicht etwas zu intensiv und aufdringlich ist.

Ergebnis: Meine Haare haben sich nach dem Waschen sehr gut und leicht angefühlt. Außerdem waren sie sehr weich und auch von dem versprochenen Glanz hat man etwas gesehen. Allerdings muss das Shampoo sehr gut und am besten mit kaltem Wasser ausgewaschen werden, sonst werden die Haare stumpf und fetten schnell nach.

Fazit: An sich ein sehr gutes Shampoo, aber es hat mich jetzt auch nicht wirklich vom Hocker gehauen. Für den Preis von 55ct hat es dennoch einen guten Job gemacht. Ich denke nicht, dass ich es nachkaufen werde, da ich immer neue Haarshampoos ausprobiere. Im Moment teste ich ein anderes von Balea, von dem werde ich euch dann auch noch berichten.

 von 5 Herzen! 

Donnerstag, 24. März 2016

Mein Nagellack // OPI & Butter London

Heute zeige ich euch 2 meiner absoluten Lieblinge. Beide sind eher etwas teurer, aber die Farben sind echt wunderschön! Posts, in denen ich die Nagellacke auf den Nägeln trage, habe ich euch verlinkt.


Diesen schönen Lack habe ich von einer guten Freundin geschenkt bekommen und ich finde ihn einfach nur toll. Er heißt Rosie Lee und sieht klasse auf den Nägeln aus. Die Lacke von Butter London kosten ungefähr zwischen 12€ und 18€. Für den Preis ist die Qualität aber sehr gut und der Lack bleibt, bei mir zumindest, lange auf den Nägeln. Hier seht ihr ihn auf den Nägeln.



Dieser tolle Glitzerlack (Last Friday Nightist aus der Limited Edition von Katy Perry. Er sieht toll auf den Nägeln aus und das Blau ist auch mal etwas anderes. Ein Nagellack von OPI kostet zwischen 8€ und 16€.  Hier seht ihr ihn auf den Nägeln.

Mittwoch, 23. März 2016

Instagrambilder bearbeiten // weiß und hell

Da ich von einigen Mädchen auf Instagram gefragt wurde, wie genau ich meine Bilder bearbeite, wollte ich es euch heute mal zeigen. Meine Bilder auf Instagram versuche ich immer möglichst gleich zu bearbeiten, damit alles zueinander passt. Alle Bilder mache ich mit dem iPhone 5s

So sieht das originale Bild aus. Ich versuche meine Bilder immer tagsüber zu machen, wenn es schön hell draußen ist. So ist das Bild schon von sich aus sehr hell und ihr braucht nicht mehr viel nachzubessern. Von Vorteil ist natürlich auch, wenn ihr die Sachen auf/vor einem weißen Hintergrund fotografiert, dann wirkt alles noch mal klarer und reiner. 

Alle Bilder bearbeite ich direkt bei Instagram, das ist für mich völlig ausreichend, deswegen habe ich auch keine extra App dafür. So sieht das Bild dann bearbeitet aus: 
Helligkeit: 100
Wärme: -52
Kontrast: 18 
Sättigung: 78
Filter Claredon: 30

So oder so ähnlich sehen die Werte meiner Bilder aus. Mein Ziel ist es immer, dass sich der Gegenstand von dem weißen Hintergrund schön abhebt und das Bild an sich heller wird.

Wie bearbeitet ihr eure Bilder bei Instagram? Habt ihr eine App dafür? :)

Dienstag, 22. März 2016

✿ dm Haul ✿

Diese Beautyprodukte habe ich in der letzten Zeit bei dm gekauft :)

Diese Wellnesskur (ca. 4€) habe ich in einem Wochenvlog von Laura (youshouldalwaysfeel) gesehen und wollte sie auch ausprobieren. Ich werde auch noch später eine ausführliche Review zu der Kur schreiben. 

Dieses Deo von Weleda hat ca. 10€ gekostet und ja, das ist nicht gerade wenig für ein Deo, aber alle anderen Deos, die ich bislang hatte, habe ich nicht vertragen. Es sind immer Rötungen und Ausschläge entstanden. Ich hoffe echt, dass meine Haut endlich dieses Deo verträgt und ich es länger als 1 Woche benutzen kann.

Diese beiden Masken habe ich noch nicht ausprobiert und für je 45ct kann man echt nichts sagen. Besonders gespannt bin ich auf die 'Schlammmaske', da ich schon viel Gutes darüber gehört habe.

Dieses Haarshampoo riecht so gut und da es eine limitierte Edition ist, wollte ich es unbedingt noch ausprobieren. Es durfte für 55ct mit.

Ich bin ein absoluter Fan von den Balea Duschgelen. Sie riechen so gut und kosten nur 55ct. Pfirsich und Wasserlilien, das hört sich doch schon richtig nach Frühling an oder etwa nicht?

Von Balea habe ich bislang noch keine 'Dusche & Creme' Produkte getestet und es hat nur 55ct gekostet. Ich bin gespannt, ob es mich überzeugt.

Was kauft ihr am liebsten und häufigsten bei dm ein? :)

Montag, 21. März 2016

Top 5 *Musik* // März

Heute wollte ich euch 5 Lieder, die ich diesen Monat am liebsten und am meisten gehört habe, vorstellen. Ihr könnt mir gerne auf Spotify folgen, mein Name dort ist Larissa Thieße. Ich erstelle jeden Monat eine Playlist. 

1) Be alright - Ariana Grande  
Das Lied wurde erst vor 2 Tagen veröffentlicht und es gehört schon zu meinen Favoriten. Es macht gute Laune und es ist irgendwie mal etwas Neues.

2) Love yourself - Justin Bieber
Es wundert mich, dass ich mich an dem Lied noch nicht satt gehört habe, denn es läuft bei mir  wirklich rauf und runter.

3) Work from home - Fifth Harmony
Ein super gute Launelied und ein absoluter Ohrwurm.

4) Time after time - Toni Klein
Den Klassiker möchte ich früher schon gerne und dieser Remix gefällt mir ebenso wirklich gut.

5) Missing - Luca Schreiner
Eher ein Partysong mit einem guten Beat. Eignet sich aber auch gut, um Workouts dazu zu machen oder es beim Laufen zu hören.


Welches sind eure Lieblinslieder im Moment? :)

Sonntag, 20. März 2016

Outfit of the day

Ein Outfit, das ich vor ein paar Tagen getragen habe :)




*Schuhe - Primark*
*Strumpfhose - Tchibo*
*Rock - h&m*
*Top - h&m*
*Cardigan - h&m*
*Kette - h&m oder Primark*

Samstag, 19. März 2016

Limited Editions: Meine Meinung dazu & p2 LE Blossem Stories

Heute soll es um Limited Editions (LE) gehen, das heißt, dass diese Produkte nur über einen gewissen Zeitraum verfügbar sind. Danach verlassen sie das Sortiment und kommen meistens nie wieder zurück. Fast jede LE hat immer ein bestimmtes Thema oder einen Anlass, nach dem die Produkte gestaltet sind.
Meine Meinung zu LEs ist etwas zwiegespalten... Die Verpackung der Produkte gefällt mir oft so gut,  dass ich die Produkte nur deswegen kaufe und nicht weil ich sie brauche.  Anderseits finde die besonderen Produkte der LEs immer richtig interessant, denn solche sieht man im normalen Sortiment nicht.
Ich schaue mir die LEs gerne an, aber kaufe eher selten etwas. Ich habe zu viel Angst, dass  ich so von einem Produkt begeistert bin und ich es dann nicht mehr nachkaufen kann, weil es nicht mehr im Sortiment ist. Sagt mir bitte, dass ich da nicht die Einzige bin ;D.

Die LEs für den Frühling sind mir die Liebsten, da meistens zarte Pastelltöne und schöne Blumenmuster die Produkte zieren, deswegen wollte ich euch die p2 Limited Edition Blossom Stories vorstellen, da sie mir wirklich gut gefällt  Sie wird vom 31.03.- 27.04. im dm erhältlich sein.
Eine sehr schöne LE! Besonders die Nagellacke in den Pastelltönen gefallen mir. Schön zu sehen ist außerdem, dass alle Produkte, mit Ausnahme von einem, vegan sind. Sehr lobenswert!

Wie findet ihr die Sachen? Möchtet ihr welche davon kaufen? :)

Freitag, 18. März 2016

Review: Pflegesanftes Waschgel von Balea

Vor einigen Jahren habe ich dieses Waschgel von Balea nur verwendet, weil es so gut war. Letztens habe ich es dann im dm gesehen und wollte testen, ob es mir immer noch so gut gefällt. Jetzt gibt es die Review dazu. 

Pflegesanftes Waschgel von Balea (ca. 1,70€/vegan)


Anwendung: Dieses Waschgel ist sehr sanft, deswegen habe ich es dann verwendet, wenn meine Haut sich gut angefühlt hat und nicht wirklich fettig war. Das Waschgel kann man morgens und abends verwenden und es ist für alle Hauttypen geeignet.

Konsistenz: Ein sanftes Gel, das sich sehr gut auf der Haut anfühlt und sich leicht verteilen lässt. Es sind nur ganz wenige gröbere Peelingstückchen enthalten.

Geruch: Ein super angenehmer Geruch. Es riecht meiner Meinung nicht zu 100% nach Grapefruit, aber dennoch sehr fruchtig und frisch.

Fazit: Das perfekte Waschgel für Haut, die schon sehr rein ist. Das Gesicht wird sanft gereinigt und fühlt sich danach frisch und sauber an. Ich kann verstehen wieso ich dieses Waschgel früher so gerne verwendet habe. Leider ist meine Haut im Moment recht unrein und das Waschgel reicht nicht immer aus. Wenn meine Haut wieder besser ist, werde ich dieses Waschgel nur noch verwenden (und es würde 5 Herzen bekommen).

 von 5 Herzen! 

Donnerstag, 17. März 2016

crazy mademoiselle

Nach langer Zeit habe ich endlich mal diesen gel look polish von p2 aufgetragen. Ich sehe zwar keinen wirklichen Unterschied zu den normalen Lacken, aber die Farbe gefällt mir sehr gut. Eine Schicht hat vollkommen ausgereicht, da der Lack sehr gut deckt. 




050 crazy mademoiselle von p2

Mittwoch, 16. März 2016

Rezept: Smoothiebowl

Mein absolutes Lieblingsfrühstück im Moment und es geht ganz einfach :)

Als Erstes werden 180gr. gefrorene Erdbeeren und 100gr. Spinat im Mixer mit etwas Wasser zerkleinert. Achtet darauf, dass ihr weniger Wasser als bei einem normalen Smoothie nehmt, damit die Konsistenz fester und besser mit einem Löffel zu essen ist. Als kleines Extra habe ich noch einen Löffel Acai-Pulver hinzugegeben. Nachdem alles zusammen gemixt wurde, kommen noch ca. 6 Bananen hinzu. Die Mengen könnt ihr natürlich eurem Hunger anpassen. Zu viel Spinat schmeckt mir nicht so gut, deswegen bleibe ich da lieber bei einer kleineren Portion. 


Die Farbe wird bei mir leider immer etwas eklig, da ich Erdbeeren verwende. Damit es richtig grün wird, einfach anstelle der Erdbeeren eine Mango verwenden. Als Toppings verwende ich gerne weiteres Obst, in diesem Fall habe ich etwas Mango genommen. Chiassamen und Gojibeeren machen sie auch immer ganz gut. Und sonst natürlich Haferflocken oder Müsli. 
Meine Dekorationen werde aber nie so wirklich schön, guckt einfach mal bei Instagram, da gibt es noch viel mehr Inspiration.

Habt ihr auch schon mal eine Smoothiebowl gemacht? Wenn ja, was darf bei euch nicht fehlen?

Dienstag, 15. März 2016

YouTube?!?

Schon seit über 5 Jahren habe ich mir überlegt, ob ich auch mal ein Video auf YouTube hochladen soll, aber ich habe es nie gemacht. Hauptsächlich weil ich Angst hatte, dass andere Leute es herausfinden, es dann komisch finden und ich mir dumme Kommentare anhören muss.
Mittlerweile bin ich an einem Punkt angekommen, an dem mir die Meinung anderer Leute überhaupt nicht mehr wichtig ist und ich mich nicht mehr von anderen beeinflussen lasse. Ich ziehe mein Ding durch und mache ich Sachen so, wie ich es für richtig halte. Denn am Ende des Tages ist wichtig, dass man selber zufrieden und glücklich ist.
Lange Rede, kurzer Sinn... Ich habe soeben mein erstes Video auf YouTube veröffentlich. Es ist ein Vlog und natürlich noch nicht das Meisterwerk der Meisterwerke, aber ich hatte Spaß beim Filmen und auch beim Schneiden.
Ihr könnt mir gerne eure Meinung dazu schreiben und natürlich auch was ich noch verbessern kann.
Ob noch weitere Vlogs oder andere Videos kommen werden, weiß ich noch nicht so genau. Je nachdem wie motiviert und inspiriert ich in der nächsten Zeit bin.


Viel Spaß beim Anschauen! 

Montag, 14. März 2016

✿Frühlingsdeko Haul✿

Obwohl die Temperaturen noch nicht ganz mitspielen, habe ich schon einmal ein paar Dekosachen für den Frühling gekauft! 


Den bunten Blumenkranz habe ich für nur ca. 5€ bei Ikea im Sale gekauft. Er gefällt mir richtig gut und er bringt Farbe in den Raum. 
Die gemusterte Tischdecke gab es bei Depot für ungefähr 8€. Sie ist nicht zu aufdringlich, aber bringt durch das leichte rosa trotzdem etwas Frühling in die Wohnung.

Passend zu der Tischdecke habe ich auch noch das Kissen von depot (ca. 10€)  mitgenommen. Das schlichte Design passt zu fasst allen Farben und Texturen. 

Der süße Hase durfte beim letzten dm Einkauf mit. Kann man meiner Meinung nach auch noch nach Ostern stehen lassen. Für nur 2€ kann man ihn echt mitnehmen.

Diese schöne Kugel ist ebenfalls von dm (ca. 4€). Das Muster ist total schön und die Kugel sieht echt teurer aus, als sie wirklich war. 

Als letztes habe ich noch diese wunderschönen Schmetterlinge von Depot gekauft. Für ca. 3€ waren sie schon etwas teuer, aber man kann sie ja ewig benutzen. 

Habt ihr schon etwas für den Frühling gekauft? Wenn ja, was?✿