.

.

Sonntag, 29. November 2015

Tipps: Kosmetik ohne Leiden

Immer wieder ein Thema und ich kann euch nur bitten, dass ihr darauf achtet keine Schminke oder sonstige Beautyprodukte von Firmen zu kaufen, die Tierversuche unterstützen/durchführen lassen. Warum Tierversuche schlimm sind, darauf möchte ich in diesem Post gar nicht detailliert eingehen. Für Informationen über die grausame Wahrheit empfehle ich Seiten wie PETA, die Listen mit tierversuchsfreier Kosmetik haben. 

In diesem Post soll es viel mehr um Tipps gehen, wie man mit dem Thema umgehen kann und um den Kauf von neuen Produkten. 

1) Nein, ihr sollt jetzt nicht eure ganze Schmink- und Beautysammlung durchgehen und alles wegschmeißen, das nicht tierversuchsfrei ist. Diese Sachen habt ihr schließlich mit eurem Geld gekauft und es wäre schon etwas verschwenderisch alles wegzuwerfen. Wenn ihr die Produkte nicht mehr benutzen möchtet, könnt ihr sie einfach an Freunde oder Familie weitergeben.  
Ich mache es persönlich so, dass ich alles aufbrauche und mir dann etwas neues tierversuchsfreies (und veganes) kaufe, deswegen findet ihr ab und an auch noch nicht tierversuchsfreie Produkte auf meinem Blog.

2) Informiert euch vorher ein bisschen im Internet, bevor ihr los geht und neue Schminke oder Beautyprodukte kauft. Das schützt auch meistens davor zu viel Geld auszugeben, da ihr vorher wisst, was ihr genau möchtet. Bei dm seid ihr fast immer auf der richtigen Seite, da z.B. die Eigenmarke Balea komplett tierversuchsfrei ist und die meisten Produkte auch vegan sind. 

3) Kleine Schritte führen auch zum Ziel! Es ist überhaupt nicht dramatisch, wenn ihr aus Versehen etwas von einer Marke gekauft habt, die Tierversuche unterstützt. Lernt daraus und versucht euch das nächste Mal besser zu informieren. Verzweifeln solltet ihr auch nicht, wenn ihr etwas geschenkt bekommt, sei es von eurer Familie oder Freunden, das nicht tierversuchsfrei ist. Sprecht sie einfach darauf an, dass ihr so etwas nicht mehr unterstützen möchtet und sprecht Alternativen zu dem Produkt/der Marke an. 

4) Lasst euch nicht von Leuten herunterziehen oder beeinflussen, die sagen, dass es eh nichts bringt, wenn eine Person das macht. Würden alle so denken, dann würde tatsächlich nichts passieren. Es ist alles eine Frage von Angebot und Nachfrage und nur weil so gut wie jeder Produkte mit Tierversuchen benutzt, heißt es noch lange nicht, dass es richtig ist.

5) Solltet ihr traurig sein, dass bestimmte Marke, die ihr toll findet Tierversuche unterstützen und ihr sie nicht mehr kaufen "könnt", dann fragt euch, ob ihr diese Produkte unbedingt braucht oder ob ihr auch ohne sie leben könntet. Konzentriert euch nicht zu sehr auf euch, sondern mehr auf, die unter den Tierversuchen leiden, dann sollte der Verzicht leichter fallen. Vielleicht stellen die Firmen dann auch ihr Konzept auf tierversuchsfrei um, wenn sie merken, dass die Nachfrage an ihren Produkten deswegen nachgelassen hat.

Wie steht ihr zu dem Thema Tierversuche? Achtet ihr darauf oder nicht? 

Freitag, 27. November 2015

Review: Klärendes Waschgel von Balea

In diesem Post soll es um das 'Klärende Waschgel' von Balea gehen. Dieses ist kein neues Produkt, sondern es ist schon lange erhältlich. Ich war schon ewig auf der Suche nach einem passenden Waschgel und habe viele ausprobiert. Bei diesem bin ich aber hängen geblieben, weil es mich echt überzeugt hat!


Das Waschgel kostet ca. 1,80€ und ist für Mischhaut gedacht. Es ist außerdem vegan.

Anwendung: Morgens einfach auf der angefeuchteten Haut verteilen und einmassieren. Es reicht schon ein kleiner Klecks für das ganze Gesicht. Da es sehr sanft ist, verwende ich es auch manchmal noch am Abend. 

Konsistenz: Sehr weich und ohne grobe Partikel. Lässt sich einfach auftragen und verteilen. Ob es nun die Poren verfeinert oder nicht, variiert sicherlich von Person zu Person. Bei mir habe ich jetzt keinen Effekt feststellen können. 

Geruch: Es riecht angenehm frisch und nach einem Hauch von Limette. 

Fazit: Für das Geld lässt sich echt nicht meckern! Die Qualität ist sehr gut und das Ergebnis auch. Die Haut fühlt sich sauber und frisch an. Ich habe wirklich nichts zu beanstanden, deswegen werde ich es auf jeden Fall wieder kaufen.      
❤ von 5 Herzen! 


Habt ihr dieses Waschgel auch schon mal benutzt? Wenn ja, wie fandet ihr es? 

Freitag, 20. November 2015

So habt ihr einen Plan!

Termin hier, Termin da, das erledigen, dies bis dann und dann fertig haben... Das kann auf Dauer ganz schon verwirrend werden und man schafft es nicht alles einzuhalten und zu erledigen, deswegen ist es nützlich ein kleines Helferlein zu haben, das einem hilft immer den vollen Durchblick zu haben. 

Da ich dieses Jahr mein Studium begonnen habe und viel zu regeln ist, habe ich wirklich gelernt,  wie wichtig es ist einen Plan zu haben und organisiert zu sein. Nun nutze ich meinen Filofax nicht mehr nur als Tagebuch und mini To-Do Liste, sondern ich plane einfach alles damit. Das mag nicht jedermanns Sache sein -muss es ja auch nicht... Vor allem da ich meinen Kalender auch gerne dekoriere und mit Sticker verziere bzw. Termine und Aufgaben markiere. Es motiviert mich einfach Dinge zu erledigen, wenn ich eine schöne Seite vor mir habe und weiß was ich für den Tag oder die Woche geplant habe. Probiert es doch einfach mal aus! :)

Hier seht ihr einen kleinen Überblick meiner jetzigen Woche. Ich hatte nicht mehr so wirklich Lust auf die typischen Herbstfarben, also musste mal wieder etwas rosa her.

Die Waschmaschinen haben mir es besonders angetan. Da wäscht man doch gleich 100 mal lieber.




Die süßen Sticker habe ich übrigens bei der lieben Elena von LittleCraftingWorld bestellt. Sie sind einfach nur zuckersüß und lächeln einen sofort an, wenn man den Terminkalender oder die To-Do Liste anschaut. :)
Sie war so lieb und hat mir einen Rabattcode für euch gegeben! Wenn ihr also pinkglitter15 eingebt, erhaltet ihr 15% auf eure gesamte Bestellung in ihrem Etsy Shop LittleCraftingWorld. Schaut unbedingt einmal bei ihr vorbei, denn sie hat demnächst sogar noch mehr tolle neue Designs! Außerdem findet ihr sie auch auf Instagram unter @littlecraftingworld.  

Wie findet ihr die Sticker und habt ihr auch einen Kalender? Oder organisiert ihr alles im Kopf? 

Freitag, 13. November 2015

november nails

Butter London - Rosie Lee       p2 - 134  forever 


Ganz liebe Grüße und ich wünsche euch allen noch einen wunderbaren Tag! 


Freitag, 6. November 2015

Es weihnachtet schon ein bisschen

Natürlich konnte ich nicht widerstehen und habe mir schon ein paar weihnachtliche Dekosachen gekauft. Aber es ist ja auch schon November..

Die ersten beiden Teile sind meiner Meinung ziemlich zeitlos und deswegen dürfen sie auch nach der Weihnachtszeit in der Wohnung verweilen. 


Dieses gute Stück wird später noch gold angesprüht, da es sonst an der weißen Wand nicht so wirklich auffällt. Gefunden habe ich es überraschenderweise bei Tedi für 8€. 

Das süße Schaukelpferd habe ich ebenfalls bei Tedi für nur 3€ entdeckt. 

Beim Dänischen Bettenlager gab es viele tolle Weihnachtsangebote und deswegen durfte dieses Kissen für ca.10€ mit.

Die Servierten gab es dort auch für ca. 2,50€. 

Für ein bisschen Weihnachtsstimmung am Esstisch sorgen diese Tischsets für je ca. 2€. 

Den tollen Tischläufer habe ich bei Depot gefunden. Passt perfekt auf den Couchtisch und hat ca. 10€ gekostet. 


Last but not least, eine Kleinigkeit zum hinstellen von Ikea für ca. 2€. 

Habt ihr schon weihnachtliche Dekoration gekauft? Oder habt ihr noch genug vom letzten Jahr? Wenn ja, habt ihr diese schon aufgestellt? 

Dienstag, 3. November 2015

Das esse ich #1

Heute zeige ich euch was ich an einem normalen Tag so alles esse. :)


Frühstück: Bevor ich morgens irgendwas esse, trinke ich ca. 0,5 bis 1 Liter Wasser, damit mein Körper nach dem Schlafen wieder hydriert ist. Dann nehme ich noch Vitamin D3 (Post folgt) und B12 (Post folgt) zu mir. Solange es die Jahreszeit zulässt, frühstücke ich meistens nur Obst. Um meinen Kalorienbedarf zu decken, besteht der Smoothie auf dem Bild aus ca. 6 Bananen und ca. 250 gr. gefrorenen Erdbeeren. Die Bananen und Erdbeeren gebe ich einfach in meinen Blender und dann ist das Frühstück schon fertig.


Mittag: Hier gab es Haferflocken, die mit heißen Wasser aufgegossen wurden. 
Obendrauf dann etwas Zimt, Apfel, Rosinen und Weintrauben. Super schnell und lecker! 


Abendessen: Meistens esse ich abends warm, weil ich dann mehr Zeit zum kochen habe. Hier gab es Kartoffeln und Möhren ganz einfach mit etwas Gemüsebrühe gekocht, dazu Zucchininudeln mit Tomate,Paprika und Blattsalat. Nebenbei noch etwas Avocado und Tomatenmark als eine Art Dressing/Soße. Über die Kartoffeln habe ich noch etwas Kräutersalz gegeben.

Snacks: An dem Tag hatte ich einen Apfel und 2 Mandarinen.