.

.

Samstag, 31. Dezember 2016

Adventskalender // Teil 1

Hallöchen, ich hoffe, dass ihr ein paar schöne besinnliche Tage mit euren Liebsten verbringen konntet und dann auch mit neuer Kraft und Ideen in das nächste Jahr startet. 

In diesem Jahr gab es für mich einen selbst befüllten Adventskalender, bei dem ich die geraden Zahlen öffnen durfte. Bei den ungeraden Zahlen habe ich dann etwas ins Säckchen gepackt. 

Hier seht ihr die ersten sechs Kleinigkeiten und ein zweiter Teil wird noch folgen. 

So einen Bliss Ball von veganz wollte ich schon immer einmal probieren, aber es war mir  etwas zu teuer, deswegen habe ich mich sehr darüber gefreut. Natürlich musste ich auch gleich probieren. Ich wurde nicht enttäuscht! Super lecker und nach einer Kugel ist der Heißhunger auf Süßes auch erst einmal weg. 

Als nächstes gab es dann drei kleine Haargummis von Ebelin. Super praktisch, da die größeren Versionen bei mir immer so schnell ausleiern. 

Über die Handcreme habe ich mich auch sehr gefreut und bin gespannt sie zu testen. Wie ich sie finde, werdet ihr bestimmt bald auf meinem Blog lesen. 

Etwas zu essen ist nie verkehrt! Der Riegel von dm bio hat mir sehr gut geschmeckt. 

Dann gab es für mich noch diese Badeherzen von Balea. Sie riechen richtig gut und sehen echt niedlich auch. Da werde ich wohl auch mal ein Bad einlassen müssen. 

Ein Duschgel in Reisegröße ist auch immer super praktisch, vor allem wenn es so gut riecht! 

Donnerstag, 22. Dezember 2016

Fazit + neue Challenge für 2017?

Im November wollte ich euch wieder jeden Tag zeigen, was ich esse. Leider habe ich es nicht geschafft, dass wirklich jeden Tag ein Post kam, aber jetzt sind alle Tage hochgeladen. 
Für dieses Mal hatte ich mir vorgenommen, dass ich einige Rezepte und neue Produkte teste und vorstelle. Das ist mir schon wesentlich besser gelungen als beim letzten Mal. Aber ein Monat ist wirklich sehr lang und da wiederholt sich doch die ein oder andere Mahlzeit zwangsmäßig... Falls ich sowas noch einmal mache, dann vermutlich nur für eine Woche. 

Für 2017 habe ich mir eine sehr große Challenge überlegt! Ich möchte sehr viel von meinem Beauty- und Schminkkram aufbrauchen, da ich einfach zu viel habe. Jeden Monat wird es dann einen Post mit den aufgebrauchten Sachen und einer kleiner Review geben. Die aufgebrauchten Sachen möchte ich dann mit nachhaltigeren und tierversuchsfreien Produkten ersetzen. 

Sonntag, 18. Dezember 2016

Nudeln mit Tofu // 30.11.16

Morgens gab es wieder etwas Obst. Da ich nicht so viel Zeit hatte, habe ich nur schnell eine Mandarine und eine Passionsfrucht gegessen. 

Abends habe ich dann Nudeln und Erbsen gekocht. Außerdem wollte ich unbedingt gebratenen Tofu probieren. Dazu habe ich ganz normalen Tofu in dünne Scheiben geschnitten und mit etwas Wasser und Soja-Soße in einer Pfanne angebraten. Das hat echt gut geschmeckt, obwohl ich sonst nicht so der Tofu-Fan bin. 

Freitag, 16. Dezember 2016

Veganer Scheibenkäse // 29.11.16

Morgens habe ich mal wieder Haferflockenbrei gemacht. Obendrauf kamen Dinkelcrunchys, Apfelstückchen, verschiedene Beeren und etwas Zimt. Die ganze Dose habe ich nicht auf einmal gegessen, sondern nur ein paar Happen und den Rest habe ich dann mitgenommen. 

Abends gab es dann Peperonibaguette, das ich bei tegut gekauft habe. Den veganen Käse von simplyV kann ich echt nur empfehlen. Er schmeckt super lecker! Allerdings ist er fast so fettig wie Käse tierischen Ursprungs und damit auch nicht besonders gesund, sondern eher etwas für ab und zu. 

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Fladi auf dem Weihnachtsmarkt // 28.11.16

Morgens habe ich eine Ananas aufgeschnitten und ca. die Hälfte gegessen. Obst am Morgen ist einfach so herrlich erfrischend!

Abends ging es dann noch auf den Weihnachtsmarkt in Göttingen. Dort habe ich mir dann Fladenbrot gefüllt mit Salat, Antipasti und veganer Creme gekauft. Es war richtig lecker! Für 5,50€ zwar nicht wirklich günstig, aber es lohnt sich schon und ich war danach echt satt.

Dienstag, 13. Dezember 2016

Wochendekoration Filofax // August

Hier seht ihr meine dekorierten Wochen aus dem Monat August


Eine Woche ganz in lila! Die Farbe gefällt mir ungemein gut und soweit bin ich sehr zufrieden mit dieser Woche. Außerdem habe ich für diese Woche nur Stickerreste benutzt, die ich noch von anderen Sets übrig hatte. 

Wieder eine sehr schlichte Woche mit einigen schönen Mustern. Die Kombination von blau und rosa gefällt mir aber durchaus sehr gut. 

Auch in dieser Woche habe ich wieder nur Reste verwendet, die ich noch hatte. An dieser Woche gefällt mir besonders das Rosenwashitape, das es mal bei Tchibo gab. 

Eine goldene Woche wollte ich schon immer mal machen und in der Kombination mit etwas rosa sieht es, meiner Meinung nach, echt klasse aus. 

Mit einer blumigen Woche kann man kaum etwas falsch machen. Wie alle Wochen im August ist diese auch recht schlicht ausgefallen, was ich aber auch mal sehr schön finde. 

Welche der Wochen gefällt euch denn besonders? :)

Samstag, 10. Dezember 2016

Essen im Dinx // 27.11.16


Morgens gab es für mich einiges an Rohkost, weil ich das einfach am Liebsten mag.

Mittags habe ich dann den Rest der Kohlsuppe gegessen, die meine Mama gemacht hat. Am 2. Tag schmeckt sowas immer viel besser, weil dann alles schön durchgezogen ist. 

Abends ging es dann ins Dinx! Es ist echt super cool eingerichtet und dafür, dass es eher eine Sportbar ist, gibt es eine gute Auswahl an Gerichten zu fairen Preisen. Als Vorspeise gab es dann zum Beispiel Bruschetta. Sehr lecker!

Als Hauptgang habe ich dann eine vegane Gemüsepizza bestellt. Ich war echt positiv überrascht, dass die Pizza so reichlich belegt war. Oft hat man nur ein paar Stücken Gemüse auf der Pizza liegen. Die Pizza war geschmacklich top und schön saftig. 

Dienstag, 6. Dezember 2016

Snack-Day //26.11.16

Nachdem es mir gestern Abend nicht so gut ging, habe ich den Tag mit einem Glas voll heißem Wasser mit Zitrone begonnen. 

Mein Appetit war noch nicht wirklich wieder da, deswegen habe ich nur eine Drachenfrucht zum Frühstück gegessen. Die Drachenfrucht sieht, meiner Meinung nach, immer besser aus als sie schmeckt. Der Geschmack ist ähnlich wie der von einer Feige, aber er haut mich jetzt auch nicht um


Später habe ich dann noch diesen Smoothie von innocent probiert, unteranderem weil er reduziert war und ich auch noch nie einen von der Marke getestet habe. Geschmacklich war der Smoothie echt super, allerdings waren mir zu viele Stückchen dabei.


Zwischendurch habe ich dann noch etwas Spekulatius gegessen. Super lecker!


Zum Abendessen habe ich Kohlsuppe gegessen, die meine Mama gemacht hat. Leider konnte ich nicht so viel essen, weil es mir immer noch nicht wirklich besser ging.

Freitag, 2. Dezember 2016

Haferflockenbrei //25.11.16

Morgens habe ich meinen Standard-Haferflockenbrei, den ich einfach mit heißen Wasser gemacht habe, gegesssen. Für etwas mehr Süße habe ich Apfelsüße dazu gegeben. Apfelsüße ist ähnlich wie Agavendicksaft und schmeckt sehr lecker. Obendrauf kamen dann noch Dinkelchrunchys und verschiedene Beeren

Abends habe ich nichts mehr gegessen, weil ich mich nicht gut gefühlt habe und kein Essen runterbekommen habe. 

Mittwoch, 30. November 2016

Kartoffelpuffer // 24.11.16

Morgens ging es mit erstmal wieder mit drei Mandarinen los und danach gab es noch Alpro-Jogurt mit Dinkelchrunchys

Abends hatte ich dann richtig Lust auf Kartoffelpuffer, aber leider hatte ich nicht genug Zeit, um sie selbst zu machen, deswegen habe ich schon fertige ausprobiert. Sie waren ganz okay, aber selbstgemachte sind um Längen besser. Dazu esse ich immer Apfelmus

Das sind die Kartoffelpuffer, die ich gemacht habe. Das Anrühren und Zubereiten ging sehr einfach. Noch einmal würde ich es aber vermutlich nicht kaufen. 

Montag, 28. November 2016

Avocado-Time // 23.11.16

Zum Frühstück gab es Brot mit Avocado und Tomate. Das Kräutersalz durfte natürlich auch nicht fehlen. Dazu habe ich dann noch einen Apfel gegessen. 

Da ich noch etwas fertigen Sushireis eingefroren hatte, habe ich gleich die andere Hälfte der Avocado genutzt, die von heute morgen übrig war, um etwas Sushi zu machen. Sushi könnte ich echt jeden Tag essen!

Sonntag, 27. November 2016

veganes Rührei? // 22.11.16

Morgens gab es wieder ein kleines Obst-Frühstück, weil ich später dann noch mal richtig gefrühstückt habe. 

Abends habe ich dann endlich mal veganes Rührei ausprobiert. Dazu gab es noch Kartoffelbrei und Erbsen. Die Hefeflocken durften natürlich auch nicht fehlen.

Das vegane Rührei habe ich aus normalem Tofu und dieser Würzmischung gemacht. Es hat lecker geschmeckt, aber nicht so ganz nach Rührei (zum Glück). Es war eher marinierter Tofu, der schön würzig schmeckt. 

Hier seht ihr es noch mal in der Pfanne. Ein paar Tomaten habe ich auch noch dazu getan und später kam noch etwas Petersilie obendrauf.

Samstag, 26. November 2016

Das beste Knusperbrot // 21.11.16

Morgens habe ich Milchreis mit Himbeeren und Dinkelchrunchys gegessen. Langsam habe ich das Gefühl, dass Milchreis meinen Haferbrei ablöst, den ich bei meinem letzen 'Das esse ich' fast jeden Tag gemacht habe. Aber beides schmeckt einfach zu gut. 

Abends habe ich dann das wohl leckerste Brot gegessen, das ich jemals gegessen habe. Es war noch etwas warm, außen total knusprig und innen schön weich. Gekauft habe ich es bei Tegut und es ist entweder das Krustenbrot oder das Bauernbrot. Ich bin mir das gerade selber nicht mehr so sicher. Auf das Brot kamen dann unter anderem Marmelade und verschieden vegane Aufstriche, die ihr bei dm oder bei Alnatura findet. 

Sushi essen, Shoppen und das Wunder von Bern // Hamburg 25.10.16

Vor einiger Zeit war ich in Hamburg, um dort das Musical 'Das Wunder von Bern' zu schauen. Vorher ging es dann noch in die Innenstadt, um zu stöbern und um noch etwas zu essen. 

Hier ein kleiner Eindruck von meinem Outfit, das ich getragen habe. Mit dem Rock war es etwas kalt, weil es ziemlich windig war, aber er hat so schön zum Outfit gepasst.

Obwohl ich total in Shoppinglaune war, hat mich nur ein Teil besonders angesprochen. Diese schöne Bluse von Hollister durfte dann für ca. 30€ mit. 

Dann ging es in ein Restaurant und natürlich gab es Sushi. What a surprise! :D  
Wenn ihr mal in Hamburg seid, dann kann ich euch das Sushi & Mehr in der Lilienstraße nur empfehlen. Von außen ist es eher unscheinbar, aber ihr bekommt dort leckere Sachen zu sehr guten Preisen. 

Dann ging es mit der Fähre einmal auf die andere Seite, wo sich das Stage Theater befindet. 

'Das Wunder von Bern' ist das erste Musical gewesen, das ich je gesehen habe. Deswegen war ich vorher sehr gespannt, weil ich nicht genau wusste, was mich erwartet. Da es viel mit Fußball zu tun hat, war ich anfangs sehr skeptisch, weil ich absolut kein Fußball Fan bin. Aber ich war total positiv überrascht. Das Musical hat mir sehr gut gefallen, die Stimmung war toll und die Besetzung hat echt alles gegeben.
Nächstes Jahr werde ich mir definitiv noch ein Musical anschauen!

Avocado-Toast // 20.11.16

Heute gab es Frühstück und Mittag zusammen, weil ich erst sehr spät aufgestanden bin. Als erstes habe ich mir drei Mandarinen geschnappt und gegessen, während ich das andere vorbereitet habe. 

Danach gab es dann Avocado auf Toast mit Tomaten und Kräutersalz. Total lecker! Insgesamt habe ich vier Toast gegessen. 

Abends gab es dann noch etwas Schnelles und zwar Nudeln mit Brokkoli. Dazu noch Ketchup und Hefeflocken obendrauf. Geht sehr einfach zu kochen und schmeckt lecker.

Donnerstag, 24. November 2016

Pizza Night //19.11.16

Als Frühstück für unterwegs habe ich mir zwei Mandarinen und einen Smoothie mitgenommen. Dieser bestand aus fünf Bananen und Himbeeren. 

Mittags habe ich dann noch mal die Nudeln mit Soße und Ketschup gegessen, die ich gestern gemacht hatte. Es sieht nicht besonders appetitlich aus, aber es hat echt ganz gut geschmeckt.

Nachmittags war ich dann wieder unterwegs und habe gegen den kleinen Hunger zwischendurch diesen Riegel geholt. Zwar ist er etwas teurer, aber dafür schmeckt er sehr gut. 

Abends wurde dann noch Pizza bestellt. Auch auf dem Dorf kann man eine vegane Pizza bestellen, wenn man weiß, nach was man fragen muss. Obendrauf habe ich mir dann noch Hefeflocken gestreut. Super lecker!

Als Nachtisch gab es dann noch Oreo Kekse.