.

.

Samstag, 26. März 2016

So mache ich Sushi!

Heute zeige ich euch wie ich Sushi zubereite :)
Früher dachte ich immer, dass es super schwer ist, aber mit etwas Übung und Geduld klappt es mittlerweile ganz gut.

Achtet darauf, dass es extra Sushi-Reis ist, denn sonst klebt er nicht so gut und hat nicht die typische Konsistenz. Den Reis koche ich nach der Anleitung auf der Verpackung und lasse ihn dann abkühlen.

Wenn der Reis abgekühlt ist, fülle ich ihn in eine Schüssel um und gebe etwas 3 Esslöffel Reisessig hinzu. Je nach dem wie säuerlich ihr den Reis mögt, könnt ihr mehr oder weniger Reisessig verwenden. 

Nori-Blätter findet ihr in den meisten größeren Supermärkten. Meistens halbiere ich die Platten noch, dabei die Rollen nicht ganz so dick werden.

So sieht dann meine Arbeitsfläche aus. Für die Füllung habe ich Gurke und Avocado aufgeschnitten. Außerdem habe ich noch eine kleine Schüssel bereit gestellt, damit der Reis nicht so sehr an den Fingern klebt, wenn man ihn verteil. Die Bambusmatte zum Rollen, ist eigentlich ein Tischset von Ikea, aber es funktioniert damit echt gut. 

Den Reis verteile ich gleichmäßig auf der rauen Seite der Seetangplatte. Achtet darauf, dass ihr die Reisschicht und auch die Füllung nicht zu dick macht, denn sonst hält die Rolle nicht zusammen. Ich feuchte die Enden der Platte, die noch frei sind, immer etwas an, damit es besser zusammenhält.

Die Rollen sehen dann in etwa so aus. Ich muss zugeben, dass das Zusammenrollen echt schwerer ist, als man denkt, aber irgendwann hat man raus wie es am besten klappt. Mit einem scharfen angefeuchteten Messer lassen sich die einzelnen Stückchen sehr gut abschneiden. 

Natürlich darf die Soja-Sauce nicht fehlen. :)

Habt ihr schon einmal Sushi selber gemacht? 

1 Kommentar:

  1. Thank you for this post! :) I tried making sushi once but it turned out really gross, haha! x
    Helena
    http://www.ilenczfalva.com
    https://instagram.com/helena_de_ilenczfalva/

    AntwortenLöschen