.

.

Donnerstag, 2. Juni 2016

Plant mit mir // 29.02.16 - 06.03.16 Teil 1

Diesen Post habe ich schon mal auf meinem alten Planerblog veröffentlich, aber ich wurde in letzter Zeit oft gefragt, wie ich denn genau meine Wochen gestalte, deswegen wollte ich das hier noch einmal posten. 

Heute zeige ich euch wie ich eine Woche gestalte. :)

Als erstes überlege ich mir immer welches Thema oder welche Farbe die nächste Woche haben soll. Diese Woche habe ich mich für das Paisley pro Kit von Even Layers auf Etsy entschieden, da ich mal eine richtig bunte Woche gestalten wollte. 
Danach suche ich mir immer noch passendes Washitape dazu heraus und entscheide dann spontan, welches ich genau benutzen möchte. 

Das Washitape klebe ich meistens auf die Linien zwischen den einzelnen Tagen, dabei verfolge ich kein bestimmtes Prinzip, sondern gucke einfach, welche Anordnung mir gefällt. Lediglich in der Mitte klebe ich in jeder Woche immer Washitape über die Löcher. Danach schneide ich sie mit einer Nagelschere wieder frei. Diese Lösung finde ich ganz gut, da es sonst immer so leer in der Mitte aussah.
Die Schrift habe ich mit der Farbe nachgeschrieben, die am dominantesten in der Woche sein wird. Das bringt noch mal ein bisschen mehr Farbe in die Woche und sorgt, dafür dass die Wochentage noch gut sichtbar sind und nicht zwischen den vielen Stickern untergehen. 


Jetzt kommen die Sticker zum Einsatz. Da ich immer grob weiß, was ich die Woche über mache, verteile ich jetzt schon an den Tagen große und kleine Boxen. Zum Beispiel gehe ich montags immer einkaufen. Dafür habe ich dann eine Box mit einer Checkliste aufgeklebt. 
Montag-Donnerstag schreibe ich ganz links die Themen, die ich für die Uni lernen möchte, auf. Ich lerne auch an anderen Tagen, aber das schreibe ich nicht auf, da es sonst zu viel Platz weg nimmt. Außerdem habe ich noch einen extra Lernplan.
Jeweils in der Mitte der Seiten habe ich eine To-Liste für jeden Tag. Dort notiere ich kleine Aufgaben, die ich über den Tag verteilt erledige. 
Zusätzlich zu den 7 Wochentagen, gibt es bei diesen Kalendereinlagen zusätzlich etwas Platz für Notizen. Hier schreibe ich mir Ziele/Aufgaben auf, die ich über die Woche verteilt abhaken kann. Den Rest dekoriere ich dann immer noch. 



Nun trage ich alles ein, von dem ich fest weiß, dass es diese Woche passiert oder dass es an einem bestimmten Tag ansteht. Um Geburtstage oder Aufgaben im Haushalt zu markieren, benutze ich gerne verschiedene Icons. So macht es mir Spaß die Sachen zu erledigen und danach abzuhaken. 

Im 2. Teil zeige ich euch dann das Washiatape, das ich benutze habe und wo ihr es kaufen könnt. Und auch einige der Sticker werde ich noch mal genauer zeigen! Ich hoffe, dass euch dieser Post gefallen hat. 

Kommentare:

  1. Oh, ich mag sowas total :) Ich finde das echt schön, wenn man seine Kalender so hübsch aufwertet

    AntwortenLöschen
  2. Du hast mich jetzt endgültig mit den Filofaxen angefixt :D

    AntwortenLöschen
  3. Ach wie schön! :) Wenn ich nicht viel zu faul dazu wäre, würde ich das auch machen. So bleibt dein Post erstmal eine schöne Inspiration für mich. Details zu den Stickern würden mich sehr interessieren!
    Liebe Grüße, Maike

    AntwortenLöschen